Ziele des Lärmschutzprogramms

Ziele des Lärmschutzprogramms

Die Maßnahmen des technischen Lärmschutzes, die von der Flughafen Wien AG ganz oder teilweise finanziert werden, haben drei Ziele:

  • Schutz der Gesundheit,
  • Sichern und
  • Verbessern der Wohnraumqualität.

Zur Erreichung dieser Ziele wurden Lärm-Obergrenzen für Wohnräume definiert. Es sollen im Rauminneren bei geschlossenen Fenstern ein Dauerschallpegel von 30 dB(A) nicht überschritten werden, und keine Pegelspitzen über 53 dB(A) erreicht werden.

 
Befindet sich ein Wohnobjekt in der Lärmschutzzone, werden die Aufenthaltsräume (Schlaf-, Wohn- und Kinderzimmer sowie Küchen) auf Antrag schalltechnisch überprüft.

 

Unter anderem sind folgende Maßnahmen vorgesehen: