Schutzgebiete auf Google

Schutzgebiete auf Google Maps und Google Earth
Via Google Maps und Google Earth können Sie hier interaktiv durch die Lärmzonen navigieren. Geben Sie Ihre Adresse ein und Sie sehen sofort ob die angegebene Adresse in einer Lärmzone liegt. Ist dies der Fall können per Anklicken der Lärmkurven (Isophonen) zusätzlich konkrete Informationen über die Lärmzone bzw. Belastung abgerufen werden.
Erstinformation erhält man durch Anklicken der Umhüllenden des 3-Pistensystem. Diese zeigt die äußerste Abgrenzung des Projektgebietes für das Lärmschutzprogramm. Sie bietet eine übersichtliche Erstinformation über die Betroffenheit.
Für all jene, die sich für die Detailansicht der verschiedensten Zonen interessieren, wird eine „Experten-Version“ zur Verfügung gestellt.
Für die Verwendung von Google Maps ist keine Installation notwendig, um die Zonen jedoch auf Google Earth betrachten zu können, muss das Programm bereits am Computer installiert sein ( hier kostenloser Download möglich).

 

Das finden Sie auf Google Maps:

Das finden Sie auf Google Earth: