Projektablauf

Der Großteil der betroffenen Eigentümer im Schutzgebiet wurde bereits schriftlich kontaktiert und bei Interesse zur Teilnahme am Lärmschutzprogramm um Rückantwort gebeten. Nach Eingang dieses Erstkontaktformular  beim Lärmschutzbüro, erfolgt die Koordination eines Besichtigungstermines durch das Unternehmen Spirk & Partner.

 

Schritt 1: Schalltechnische Begutachtung


Um die notwendigen Lärmschutzmaßnahmen bestimmen zu können, wird im Zuge einer Bestandsaufnahme die Qualität der Bausubstanz hinsichtlich Schalldämmung beurteilt.

 

Schritt 2: Übermittlung Gutachten
Nach der Begutachtung und schalltechnischen Berechnung des Wohnhauses wird durch die ARGE AXIS Inge­nieurleistungen & Bauphysik Kalwoda ein Gutachten erstellt und dem Eigentümer übermittelt. Aus diesem Gutachten ist ersichtlich, ob Sanierungsmaßnahmen zur Erreichung der Zielwerte erforderlich sind und in welchem Ausmaß diese Sanierungsmaßnahmen gegebenenfalls gefördert werden.

Schritt 3: Antragstellung
Nun muss der Eigentümer sein Interesse an der Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen mittels Rücksendung des Antwortformular bekanntgeben. Damit können die Eigen­tümerdaten zur weiteren Bearbeitung an die Projektpartner weitergegeben werden.

 

Schritt 4: Ausarbeitung eines Anbotes
Wünscht der Eigentümer eine Durchführung der Maß­nahmen durch die Flughafen Wien AG, nimmt das Unternehmen Internorm Kontakt mit dem Eigentümer auf und arbeitet sodann ein Anbot für das betreffende Objekt aus.

 

Schritt 5:
 Vertragsunterzeichnung
Zur Umsetzung der konkreten Maßnahmen im Rahmen des Lärmschutzprgramms durch die Vertragspartner benötigt die Flughafen Wien AG eine Vollmacht des Eigentümers. Es besteht die Möglichkeit zusätzliche Leistungen auf eigene Kosten zu bestellen

 

Schritt 6: Umsetzung der Maßnahmen
Internorm führt im Auftrag der Flughafen Wien AG die vereinbarten baulichen Maßnahmen durch.  Nach Abschluss der Arbeiten erfolgt die schall- und bautechnische Abnahme durch Konsulenten der Flughafen Wien AG und die Übergabe an den Eigentümer.